Publikationen

Zur Ausstellung sind Begleitpublikationen erscheinen:

Führer durch die Ausstellung

Ein Rundgang durch die Ausstellung ist vor allem mit dem Begleitkatalog nachhaltig und intensiv. In diesem reich bebilderten Katalog befinden sich alle Texte aus der Ausstellung, anschauliche Beschreibungen der archäologischen Experimente, eine Übersicht zur Naturgeschichte des Waldes und beispielsweise eine Übersicht über den Verbrauch und die Nutzung dieses Rohstoffs heute. Denn wussten Sie, dass der Gedanke an holzfreies Papier utopisch ist? Oder kennen Sie die Dimensionen des Schädlingsbefalls an Bäumen?

Dieser Band ist ein Nachschlagewerk für den interessierten Laien ebenso wie für den Fachmann, der auf ein breites Vorwissen zurückgreifen kann. Denn so wie die Ausstellung zeichnet auch der Katalog die Vielfalt dieses einzigartigen Naturstoffs nach.

Inhaltsverzeichnis anzeigen (PDF)

Kinderbuch: „Nachts im Wald“

Eine etwas andere Gespenstergeschichte

Der Hasbruch bei Hude - ein idealer Schauplatz, um ein Gespenst spannende Abenteuer bestehen und ungewöhnliche Situationen erleben zu lassen.

Eine stürmische Nacht, Conrad - auf der Suche nach Holz zum Schnitzen kleiner Spielfiguren - wird von eine Böe erfasst und fällt vom Himmel direkt in die Äste einer alten dicken Eiche. Auf dem Weg aus dem Wald begegnet er den unterschiedlichsten Lebewesen, dem Reh Maximilian, Igeln, einer Eule usw. Dabei lernt er nicht nur die Vegetation und den Lebensraum „Wald“, sondern auch solche Dinge kennen, die man mit Holz machen kann.

In spielerischer Art und Weise werden den jungen Leserinnen und Lesern die verschiedenen Inhalte der Ausstellung vermittelt. Es geht um die Experimentelle Archäologie, die Möglichkeiten der Datierung mit Holz und nicht zuletzt auch um den Naturschutz sowie der Beziehung zwischen Mensch, Natur und Wald.

Tagungsband

Ein so komplexes Thema wie der Rohstoff „Holz“ scheint in seiner naturkundlichen und historischen Dimension beinahe unerschöpflich zu sein. Ein Grund, die Umsetzung der Ausstellung durch eine Fachtagung vorzubereiten. Das Konzept erfordert einen interdisziplinären Ansatz, der sich in dieser Publikation wieder findet. Zu den einzelnen Forschungsbereichen zählen z. B. Archäologie, historische Anthropologie, Archäozoologie, Biologie, Geografie, Klimaforschung, Ethnologie, Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

Insgesamt sind es 29 Beiträge, in denen Holz, seine Verwendung gestern und heute, sowie seine Bedeutung für die technische und kulturelle Menschheitsentwicklung behandelt wird. Neben den ältesten Speeren der Welt finden sich unter anderem Beschreibungen zu den Experimenten Holz-, Boots- oder Wagenbau. Holz ist und bleibt einer der wichtigsten Rohstoffe, ein Multitalent zwischen Natur und Technik. Der Tagungsband beinhaltet eine Zusammenstellung wissenschaftlicher Beiträge, die es in der Form noch nicht gegeben hat.

 

Weitere Publikationen der Europäischen Vereinigung zur Förderung der Experimentellen Archäologie e.V. (EXAR) finden Sie unter diesem Link.

Die Publikationen des Landesmuseums Natur und Mensch können Sie in unserem Webshop bestellen.